Steuertabelle

Steuertabelle

Wissenswertes rund um die Steuertabelle in Deutschland – Wozu dient diese und was ist das Besondere hieran?

Die Steuertabelle bildet die Grundlage der Besteuerung in Deutschland. Steuern werden vom Staat erhoben, um Ausgaben, die das Zusammenleben der Bürger eines Staates aufrechterhalten, tätigen zu können. Steuern erhalten den Staat somit handlungsfähig.

Durch die Steuertabelle ist eine Transparenz der Besteuerung des Staates für den Bürger gewährleistet. Steuertabellen sind für verschiedene steuerrechtliche Teilgebiete von großer Bedeutung. Hierbei denke man zum einen an die Einkommenssteuer, die Gewerbesteuer sowie Kfz-Steuern. Für alle steuerlichen Belange werden Steuertabellen herangezogen, die eine verbindliche und für alle Bürger eines Staates geltende Besteuerung regeln. Bei der Anschaffung eines Kfz kann der Einzelne bereits vor Kauf die zu erwartende Kfz-Steuer des jeweiligen Fahrzeugs ermitteln, was nicht selten eine wichtige Kaufentscheidung darstellt.

Welchen Sinn und Zweck erfüllt eine Steuertabelle in Deutschland?

Die Steuertabelle in Deutschland unterliegt regelmäßigen Korrekturen, die sich unter anderem aus der gesamtwirtschaftlichen Lage des Staates erklären lassen. Auch der Durchschnittsverdienst sowie der Grundsteuerfreibetrag sind wichtige Faktoren für die regelmäßige Anpassung der Steuertabellen.
Grundziel der Steuertabelle ist eine gerechte Besteuerung der Steuerzahler in Deutschland. Hierbei wird hinsichtlich der Besteuerung nicht nur auf das Einkommen des Einzelnen geachtet, sondern ebenso auf dessen Familienstand und Kinderanzahl. Kinderlose Singles unterliegen im Allgemeinen einer höheren Besteuerung als kinderreiche Familien. Dies berücksichtigt die Mehrausgaben, die eine Familie in den heutigen Tagen zu erwarten hat.

Abschließendes Fazit
Die Besteuerung in Deutschland ist nicht selten ein rotes Tuch für Millionen Steuerzahler. Eine Steuertabelle erlaubt jedoch eine weitgehend gerechte Besteuerung der Bürger und nimmt Rücksicht auf verschiedene individuelle Faktoren des Einzelnen wie beispielsweise den Familienstand.