Steuertabelle

Informationen und Erklärungen zur Steuertabelle

Steuertabellen dienen der Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten der Steuererhebung. In der so genannten Grundtabelle findet man ausführliche Informationen über das zu versteuernde Einkommen. Für jedes Kalenderjahr gibt es hier eine eigene Steuertabelle. Auf der einen Seite aufgelistet findet man das zu versteuernde Einkommen und auf der gegenüberliegenden Seite ist die entsprechende Einkommenssteuer dazu aufgeführt. Die zu Grunde liegende Einkommenssteuer ist in einer solchen Grundtabelle der Übersichtlichkeit halber in so genannten 1-Euro-Schritten dargestellt. Auf diese Weise ist es ganz einfach, seine persönliche Einkommenssteuer ausfindig zu machen, indem man einfach nach seinen Einkommen in der Tabelle sucht. Bekanntermaßen nimmt die zu entrichtende Einkommenssteuer entsprechend dem Gehalt bis zu einem Maximalwert zu.

Für ein geringes Einkommen muss ebenfalls bis zu einem bestimmten Betrag keine Einkommenssteuer abgeführt werden. Es gibt eine Grundtabelle für die so genannte Einzelveranlagung, das heißt nur eine Person führt die Einkommenssteuer ab, oder aber bei verheirateten Paaren besteht auch die Möglichkeit der gemeinsamen Veranlagung. Handelt es sich also um zusammen veranlagte Paare, wird eine andere Tabelle zur Ermittlung der Einkommenssteuer herangezogen: die Splittingtabelle. Wie bei der Grundtabelle gibt es auch für die Splittingtabelle für jedes Kalenderjahr eine neue Tabelle. Auch hier gibt es einen gewissen Freibetrag, unterhalb dem überhaupt keine Einkommenssteuer erhoben wird. Bei zusammen veranlagten Ehepaaren liegt dieser Betrag natürlich höher als bei einer einzel-veranlagten Person. Dieser Betrag ist genau doppelt so hoch wie bei der Einzelveranlagung. Neben den genannten Tabellen gibt es auch noch Lohnsteuertabellen bzw. allgemeine Monats-Lohnsteuertabellen, die neben Kirchensteuer auch noch die Möglichkeit eines Kinderfreibetrags aufführen.